Jugendstrafrecht

Das Jugendstrafrecht unterscheidet sich von dem Erwachsenenstrafrecht durch ein bedeutsam anderes, für die Jugendlichen (und Heranwachsenden) zumeist weniger einschneidendes Strafrechtsfolgensystem, in dem die Strafrahmen der auf die Erwachsenenwelt gerichteten Strafvorschriften nicht gelten. Vom Jugendstrafrecht betroffen sind die 14-17 Jahre und unter Umständen auch noch die von 18-20 Jahre alten Personen (Heranwachsende), soweit die letztgenannten in ihrer Reife eher noch Jugendlichen gleichstehen. Vor allem diese bedürfen anwaltlicher Begleitung, denn die Anwendung des Jugendstrafrechts steht nicht gleichermaßen jedem offen, der Reifeverzögerungen geltend machen will. Im Bereich des Jugendstrafrechts ist ein hohes Maß an Erfahrung mit Jugendrichtern und Jugendstaatsanwaltschaften sowie Kontakte zu den jeweiligen Jugendgerichtshilfen erforderlich, insbesondere sobald die Ermittlungsbehörden bei so genannten „Schwellen-“ oder „Intensivtätern“ ermitteln und der jugendpädagogisch und entwicklungspsychologisch hochproblematischen Auffassung anhängen, gerade letztgenannte Gruppen benötigen die „schwarze Pädagogik“ des „Warnschussarrestes“, der Jugendstrafe oder gar der Anwendung des Erwachsenenstrafrechts, nicht selten mit der Begründung, dass die Jugendlichen und Heranwachsenden eine andere „Sprache“ (gemeint ist eine auf die Entwicklung des jungen Menschen Rücksicht nehmende Strafrechtsfolge) nicht verstünden.

verteidiger.berlin verfügen über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich des Jugendstrafrechts und verteidigen kompetent und engagiert Jugendliche und Heranwachsende; dies kann in Einzelfällen auch ohne Zustimmung und sogar gegen die Interessen der Eltern erfolgen, wenn dies nur der Jugendliche/Heranwachsende wünscht. verteidiger.berlin verteidigen auch dann ihre Mandanten, wenn diese im Arrest oder Strafvollzug sind. Denn auch hier gelten besondere Regeln, die eine Vollverbüßung der Strafe nicht zwingend erforderlich macht und deshalb die Verteidigung weiterhin möglich und oft auch erforderlich ist.

Ihre Ansprechpartner:

Armin Grimm

Rechtsanwalt
Strafverteidiger

Anwalt Honecker

Johannes Honecker

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht